Corona in Bamberg – Neue Situation

Das habe ich noch nicht erlebt! Ich komme mir vor wie in einem Film, aber es ist leider Realität. Heute ergab sich eine einschneidende Verschärfung der Corona-Situation in der Region Bamberg mit einem Maßnahmenpaket gegen die Ausbreitung des Corona-Virus in Stadt und Landkreis Bamberg: Allgemeinverfügung Corona Bamberg.

Gemäß der Vorgaben im Rahmen der Risikobewertung von öffentlichen Veranstaltungen bleibt uns gar nichts anderes übrig, als einen großen Teil unserer Tätigkeiten einzustellen. Kriterium für die Absage von Führungen aller Art und weiterer Angebote finden sich in Punkt 3.3.1. und 3.3.2. des Dokuments: Es handelt sich bei Führungen und sonstigen touristischen Leistungen um “unbekannte Teilnehmer“ – infolgedessen könnten auch Übertragungsketten unmöglich nachvollzogen werden –  und es befinden sich häufig bis meistens „Risikopersonen“ darunter, auch sind die „4 qm Aufenthaltsfläche“ nicht in jedem Fall zu gewährleisten.  Außerdem sind es Veranstaltungen, die schlichtweg „nicht nötig“ sind (Pkt. 3.3.5.).

Auf Basis dieser Allgemeinverfügung stellen wir die Durchführung und den Vertrieb unserer eigenen Führungen und aller anderen turnusmäßigen und für Gruppen gebuchten Führungen sowie weitere Angebote bis 19.4.2020 komplett ein. Es finden ab sofort bis 19.4. keine täglichen Stadtführungen „Faszination Weltkulturerbe“ mehr statt. Entsprechende Anfragen für Leistungen in diesem Zeitraum bis 19.4. werden wir abschlägig bescheiden.  Bereits gekaufte Tickets unserer eigenen Angebote behalten ihre Gültigkeit auf die nächsten drei Jahre und werden von uns jederzeit zu einem späteren Zeitpunkt in tagesaktuell gültige Tickets umgetauscht. Ansonsten bieten wir auch eine komplette Rückerstattung per Überweisung an, da es sich nun um einen Fall „höherer Gewalt“ handelt und wir behördlicherseits zu diesem Schritt gezwungen werden. Betroffen davon ist auch der Ticketverkauf für öffentliche Führungs- und Erlebnisangebote unserer Partner. In diesem Fall verweisen wir die Kunden auf den entsprechenden direkten Kontakt zu den Partnern.

Für diesen Zeitraum stellen wir auch den Verkauf der BAMBERGcard ein.  In unserer Rolle als Vermittler von Führungen werden wir die Besteller von für den Zeitraum gebuchten Gruppenstadtführungen kontaktieren und auf die Allgemeinverfügung hinweisen. Die Besteller sollen dann nach einer eigenen Risikobewertung uns mitteilen, ob sie an der Führung festhalten oder diese stornieren. Neubuchungen von Gruppenstadtführungen und Reisen nehmen wir für den Zeitraum nicht an. Alle Veranstaltungen des TKS mit unseren Partnern und Leistungsträgern, die in den Zeitraum fallen, sagen wir ab.

Wir sind uns bewusst, dass dies äußerst drastische und weitreichende Maßnahmen sind, die uns alle hart treffen und gravierende Auswirkungen auf unser Geschäft haben. Wir sehen uns allerdings angesichts der klaren Vorgaben für die Risikobewertung durch die verantwortlichen Stellen nur so imstande, den geforderten Beitrag zur Corona-Eindämmung zu leisten und bauen auf Ihr Verständnis in dieser schwierigen Zeit.

Gemeinsam mit Ihnen hoffen wir, dass wir diese äußerst prekäre Situation erfolgreich überstehen.

Ihr

Michael Heger

Und hier nochmal die Hotline und Ansprechpartner aus dem Gesundheitsbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.