Herzlich willkommen!

Unsere Weltkulturerbestadt liegt uns am Herzen und natürlich auch der Tourismus. Mit diesem Blog informieren wir Sie über touristische Themen und bieten Akteuren und Interessierten eine Plattform, um miteinander ins Gespräch zu kommen - damit auch in Zukunft viele vom Tourismus und alle mit dem Tourismus leben können.

Tourismusentwicklung 2019

Es gibt Menschen, die Zahlen lieben. Die in Kennziffern und Daten schwelgen und sofort anfangen zu rechnen, zu vergleichen und neue Zahlen ins Verhältnis zu setzen, sobald sie des Zahlenmaterials habhaft werden. Unter bayerischen Touristikern bricht regelmäßig ab Februar ein Fieber aus, das nur durch eine Mail aus Schweinfurt kuriert werden kann. Denn dort befindet sich das Statistische Landesamt und die Kollegin dort verschickt in der zweiten Februarwoche die Dezemberzahlen des Vorjahres und vollendet damit statistisch gesehen das jeweilige Jahr. So wissen wir nun, dass mit Ablauf des Jahres 2019 die Übernachtungszahlen im Vergleich zum Jahre der Ernennung zum Weltkulturerbe endgültig den dreifachen Wert erreicht haben. Auf diese lange Zeit gesehen also eine respektable Entwicklung. 1993 waren es 250.000 Übernachtungen, 2019 haben wir 753.220 Übernachtungen erreicht. Wenn man bedenkt, dass sich die Zahl der Städtereisen weltweit allein seit 2007 verdreifacht hat, also in nur der Hälfte der Zeit, merkt man, dass wir in Bamberg doch immer noch ein wenig gemächlicher unterwegs sind, als es der weltweite Trend vorgibt. Dennoch ist auch diese Steigerung der Übernachtungen weiter immens, auch wenn man darauf hinweisen kann, dass die Übernachtungsgäste ja die sind, die wir erreichen wollen. Das Plus von + 6,4 % lässt sich natürlich auch zu einem großen Teil auf die Eröffnung neuer Hotels zurückführen. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer tritt mit 1,8 Nächten pro Person auf der Stelle und verharrt standhaft im bundesweiten Schnitt des Städtetourismus. Herausragend hingegen ist die Bettenauslastung. Sie ist trotz des Anstiegs der Gesamtbettenzahl auf 3.875 Betten weiter gestiegen und liegt mittlerweile bei 51,8 %. Wenn man bedenkt, dass hier tatsächlich die belegten Betten gezählt werden und nicht belegte Zimmer, kann man nachvollziehen, was dieser Wert bei dem größtenteils vorherrschenden Besatz mit Doppelzimmern tatsächlich für die Hotelauslastung bedeutet. Das von der Stadt initiierte Hotelentwicklungskonzept soll im Laufe des Jahres 2020 Aufschluss darüber geben, wie und bis wohin sich die Hotellandschaft in Bamberg weiter entwickeln soll.

Weiterlesen

Mehr Service für Ihre Kunden

Mit unserem Online-Tool „TShop“ bieten wir Ihnen als Partner einen einfachen Weg, Ihren Kunden und Gästen direkt an Ihrem Point-of-Sale Tickets für die tägliche Stadtführung und weitere Erlebnisführungen sowie die BAMBERGcard und die BierSchmecker®Tour zu verkaufen. Ohne Umweg, ohne Vorauszahlung oder Vorratshaltung, rund um die Uhr und mit einer schönen Provision für Sie als Verkaufsstelle. Und Ihre Gäste sind happy, weil sie sofort die Leistung in der Hand haben. Die Bedienung ist denkbar einfach, eine kleine Einweisung genügt.
Die wichtigsten Infos haben wir hier für Sie zusammengefasst:
Infoblatt zum TShop als Service für Ihre Gäste 2020
Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns, wenn Sie dank unseres Online-Tools Ihre Gäste schnell und bequem bedienen können und wir mit diesem Service gemeinsam neue Bamberg-Fans gewinnen!

Bamberg kennenlernen, nicht nur für Gäste

Nein, auch Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sollten idealerweise ihre Stadt kennen. Als spezielles Winterangebot bieten wir Ihnen – unseren Partnern in Bamberg und im Bamberger Land – an, Ihre Mitarbeitenden auf unsere tägliche Stadtführung „Faszination Weltkulturerbe“ zu schicken. Kostenlos! Wir sind sicher, die Zeit dafür ist gut investierte Zeit, die sich in einem gewandten und informierten Umgang mit Ihren Gästen auszahlen wird. Wir stellen selbst immer wieder fest: Produktkenntnis aus erster Hand ist durch nichts zu ersetzen!

Insofern unser Angebot bis 27. März 2020: Melden Sie Ihre Mitarbeitenden einfach unter tourist-info@bamberg.info unter Angabe der Namen bis spätestens einen Tag vorher an und wir ermöglichen ihnen die Teilnahme am Rundgang auf den Spuren der Bamberger Geschichte zu den wesentlichen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Jeden Tag um 14.00 Uhr ab Tourist Information, Dauer ca. 2 Stunden.
Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeitenden – unser aller Bamberg-Botschafter!
Ach, jetzt hätte ich es fast vergessen: Sie selbst sind als Chefin oder Chef natürlich auch herzlich eingeladen, dieses Angebot zu nutzen. Trauen Sie sich ruhig!

Grüß Gott, ich bin der Neue…

Na ja, nicht wirklich. Zumindest nicht ganz neu. Die meisten werden mich doch irgendwie kennen, mit vielen Partnern hatte ich in den vergangenen Jahren zu tun, an zahlreichen Projekten war ich beteiligt, und geneigte Leser dieses Blogs kennen meine Einwürfe ohnehin schon etliche Jahre.

Dennoch: Es ist ein Neuanfang! Für mich. Für Sie. Und für meine Kolleginnen und Kollegen. Aber es wäre vermessen, zu behaupten, dass es auch für den ganzen Tourismus in Bamberg und im Bamberger Land ein Neuanfang wäre. Das würde einer einzelnen Person zu viel Bedeutung zumessen. Denn Tourismus ist immer Teamarbeit! Und Tourismus heißt immer Zusammenarbeit mit anderen. Mit allen Partnern vor Ort in der Stadt, mit den Partnern im und vom Bamberger Land, mit Steigerwald-Tourismus, Frankentourismus, Bayern Tourismus, der DZT, der Burgenstraße, den UNESCO-Welterbestätten und vielen mehr … Ja, Kooperationen sind unsere Lebensader! Das macht das Arbeiten im Tourismus so schön, weil man meist gemeinsam unterwegs ist und alle dazu beitragen, dass man sein Ziel erreicht.

An dieser Stelle möchte ich Andreas Christel auch noch einmal ein herzliches Dankeschön aussprechen für die vielen Jahre der vertrauensvollen und spannenden Zusammenarbeit. Und meiner Nachfolgerin als Marketingleitung wiederum, unserer langjährigen Kollegin Susanne Kuchenmeister, wünsche ich alles Gute für ihre neuen Aufgaben. Mit ihr muss ich mich jetzt gutstellen, denn sie wird alle Leichen entdecken, die ich in den vergangenenen Jahren im Keller versteckt habe. So ein Stellenwechsel im eigenen Haus birgt auch einige Gefahren!!

Es ist eine große Ehre für mich, dass die Stadt Bamberg mir die Leitung des BAMBERG Tourismus & Kongress Service anvertraut hat. Es ist eine tolle Aufgabe in einer unfassbar schönen und lebenswerten Stadt, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. So lange war ich nirgends in meinem Leben. Ich habe insgesamt elf Jahre München Weiterlesen

Gastronomen aufgepasst!

Kostenlose Blitzlicht-Beratungen für Gastronomiebetriebe!
Wie? Eine Beratung für meinen Betrieb? Von einem erfahrenen Branchenprofi? Und das kostenlos? Wo muss ich mich anmelden?
Wenn das Ihre spontane Reaktion war, dann gehen Sie sofort auf http://bit.ly/Blitzlicht-BeratungPlus und melden Sie sich an!

Die kostenfreie Blitzlicht-Beratung ist eine Momentaufnahme zur Potential- und Schwachstellenanalyse von klein- und mittelständischen Unternehmen des Gastgewerbes mit Sitz in Bayern. Die Beratung vor Ort soll neue Impulse sowie Ideen geben, Potentiale, aber auch mögliche Schwachstellen aufzeigen.

Die ebenfalls kostenfreie Blitzlicht-Beratung PLUS richtet den Fokus auf die Wirtschaftlichkeit und das Aufzeigen von Entwicklungspotentialen eines Betriebs. Dabei werden in einer Kurzanalyse verschiedene Kriterien wie betriebswirtschaftliche Auswertungen (Personal-/Fixkosten), Einkauf (Einsparung/Effizienz), Kalkulation, Kassensystem oder Speisekarte betrachtet.

Die Zahl der Partner ist begrenzt, Anmeldung bis spätestens 16.12.2019!
Weitere Infos in diesem Flyer!

Die BAMBERGcard im Wiederverkauf

Ab sofort erhalten Sie als Wiederverkäufer die BAMBERGcard bei uns wieder mit 10 % Rabatt.

Der Deutsche Bundestag hat die Neuregelung der Margenbesteuerung im B2B-Bereich im Sinne des §25 USt-Gesetz  verabschiedet. Das bedeutet, dass wir Ihnen ab sofort unser Erfolgsprodukt BAMBERGcard wieder als rabattierte Leistung zum Wiederverkauf an Ihre Kunden als Margenprodukt anbieten können.

Damit erhalten Sie die Cards, die Sie bei uns bestellen, mit Rechnung ohne Steuerausweisung, dafür mit Rabatt, der Ihnen eine attraktive Kalkulation ermöglicht. Ab der ersten bestellten BAMBERGcard erhalten Sie einen Rabatt von 10%.

Ihr Verkauf über den T-Shop, ebenfalls mit 10% Rabatt, läuft natürlich parallel weiter. Hier verkaufen Sie allerdings in unserem Namen und können Ihren Kunden die Voucher unmittelbar ausdrucken und personalisieren.

Ab 2020 kostet die BAMBERGcard für den Kunden übrigens 16,00 €. Für Ihre Kunden nach wie vor ein unschlagbarer Preisvorteil alleine durch die Inklusivleistungen mit der Stadtführung (im Einzelpreis 9,- €), sieben Museen (zusammen: 30,50 €) und ÖPNV für drei Tage (Äquivalent zu drei Tagestickets 13,50 €). Hinzu kommen die Rabatte und Bonusleistungen verschiedener Partner wie Schlösser, Theater, Konzerte oder auch Basketball!

Die aktuelle Übersicht der Leistungen der BAMBERGcard für 2020 können Sie hier ersehen: BAMBERGcard – Flyer 2020

Symposium zum Thema „Overtourism“

Wenn man miteinander redet, kommt meistens deutlich mehr dabei heraus, als wenn man übereinander redet. Deswegen sind wir gerne mit von der Partie, wenn am 8. November 2019 im Rahmen eines Symposiums der Frage nachgegangen wird: „Over-Tourismus in Bamberg?“
Allein die Tatsache, dass da noch ein Fragezeichen im Titel steht, zeugt von einem Ansatz, der die Gemengelage der Herausforderungen einer touristisch stark frequentierten Stadt objektiv betrachten möchte. Wir freuen uns auf die Diskussionen – so konträr die Positionen auch sein mögen – und auf den Austausch mit Betroffenen und Interessierten, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Entscheidungstragenden. Wenn Sie daran interessiert sind – und idealerweise aus eigener Erfahrung als Bambergerin oder Bamberger zu denjenigen gehören, die vom Tourismus profitieren oder darunter leiden – melden Sie sich doch noch mit an.
Hier finden Sie das Programm und die Kontaktdaten für Ihre Anmeldung

Sind Sie ein engagierter Gastgeber?

Schon, oder? Dann hat die WiR mal wieder ein tolles Angebot für Sie und Ihre Mitarbeitenden: Eine Seminarreihe zu aktuellen Trends und Herausforderungen im Gastgewerbe. Qualifizierung und Weiterbildung sind die Schlüssel zur Zukunftsfähigkeit Ihrer Betriebe, geschultes Personal fühlt sich wertgeschätzt und wirkt sich positiv auf den Betriebserfolg aus.
Online-Marketing, Social-Media, Nachfolgeregelung, Housekeeping und Service – da ist für jeden und jede etwas dabei – Mitarbeitende, Führungskräfte oder Auszubildende!
Schauen Sie mal rein ins Programm!  Am besten gleich anmelden und einen Platz sichern!

Bamberg und sein Tourismus – Entwicklungen, Effekte und Verträglichkeit

Overtourism ist seit Jahren in aller Munde, wenn es um bestimmte Städte wie Dubrovnik, Venedig oder Barcelona geht. Neuerdings sprechen manche Fachleute auch gerne von „Overcrowding“, was vielleicht ehrlicher ist, denn es bezieht nicht nur die Besucherinnen und Besucher mit ein, sondern alle Nutzer des öffentlichen Raums, die sich aneinander reiben, wenn es eng wird in einer Stadt. Dadurch ergeben sich vielleicht ganz neue Lösungsansätze, wenn man den Blick weitet und alle, die sich ein und denselben Lebensraum teilen, mit in den Blick nimmt.
Wir beobachten sehr genau, was die großen Reiseziele unternehmen, um ihrer Flut an Besuchern Herr zu werden. Da auch in Bamberg an manchen Tagen an einigen Orten der Punkt erreicht wird, an dem man sich als Bewohner oder Bewohnerin überfordert fühlt von der schieren Menge an Menschen, die sich in unserer Stadt tummeln, beschäftigt uns das Thema auch schon lange. Seit Jahren setzen wir Maßnahmen um, die die Verträglichkeit touristischer Effekte verbessern sollen. In der Broschüre „Tourismus in Bamberg 2019 – Entwicklungen, Effekte, Verträglichkeit“ fassen wir unsere Position dazu aktuell zusammen und zeigen unsere Palette an Maßnahmen auf, die wir in den vergangenen Jahren hinsichtlich eines verträglichen Tourismus unternommen haben.

Aktuell läuft eine Umfrage unter den Bambergerinnen und Bambergern, um die Stimmung in Sachen Tourismus mal wieder abzufragen. Bis zum 31.12.2019 wollen wir wissen, welche Vor- und welche Nachteile unsere Bewohnerinnen und Bewohner durch den Zuspruch unserer Besucher sehen und wie sie generell die Auswirkungen des Tourismus auf die Stadt bewerten.
Hier geht’s zur Umfrage! 

Cruisers‘ Choice-Destination Award 2019

Avignon, Wien, Köln, Würzburg und Bamberg – das ist doch mal eine Auflistung von Städten, in der Bamberg noch nicht aufgetaucht ist. Gemeinsam haben diese fünf Städte, dass sie bei den jährlich vergebenen Bewertungen auf dem Kreuzfahrtportal „Cruise Critic®“ als die top fünf der europäischen Flusskreuzfahrt-Ziele ausgezeichnet wurden. Cruise Critic® ist eine weltweit führende Reise-Seite und Online-Community für Kreuzfahrten und ein Tochterunternehmen von TripAdvisor. Mehr als 350.000 Bewertungen sowie Infos über ca. 700 Kreuzfahrtschiffe und mehr als 500 -häfen werden hier gebündelt dargestellt.
Diese jährlich vergebene Auszeichnung basiert auf den Bewertungen der Nutzerinnen und Nutzer, die auf dem Kreuzfahrtportal im vergangenen Jahr veröffentlicht wurden. Eine schöne Bestätigung der Arbeit auch des bayernhafens Bamberg.
Umso wichtiger sind aber somit auch die steten Maßnahmen zur Tourismusverträglichkeit, die in Bezug auf Flusskreuzfahrer in den letzten Jahren in Angriff genommen worden sind. Wir wollen auch diesem Klientel einerseits die Schönheiten der Stadt zeigen, sie aber gleichzeitig für die besondere Situation in unserer Welterbestadt sensibilisieren und aktiv steuern.

Bamberg unter den Top 5 der europäischen Flusskreuzfahrt-Ziele