Nationale Tourismusstrategie

P. Gauchat, Plakat für die SVZ, 1940 (c) Photoglob, Zürich

Klingt erstmal irgendwie martialisch: die nationale Tourismusstrategie! Aber keine Angst, es sind nur sog. „Eckpunkte“ der Bundesregierung. Sprich, das Quadrat – oder auch Vieleck – ist nun vorgegeben für die Entwicklung der Tourismuspolitik und jetzt geht es um die Befüllung. Wer sich schon einmal einlesen möchte, in welchem Rahmen sich die Ausmalung bewegen soll, der findet hier das Papier zur Tourismusstrategie der Bundesregierung aus dem BMWi, das im April vom Kabinett beschlossen wurde. Schön, dass die Bedeutung des Tourismus hervorgehoben wird und auch das Wörtchen Nachhaltigkeit öfters auftaucht.

Der Tourismus hat im Wirtschaftsgefüge schon einen besonderen Stellenwert, wie ich finde. Immer wenn ich in der Zeitung lese: „… verlagert die Firma XY ihre Produktion nach Z …“, oder: „… Stellenabbau bei ABC wegen Geschäftsrückgang …“, denke ich mir, dass der Tourismus halt doch einfach sichere und nicht-exportierbare Arbeitsplätze schafft. Ein unschlagbarer Vorteil.
Wie steht es so schön bei den Eckpunkten? Tourismus ist ein „people business“!
Man könnte auch sagen: Hier arbeiten immer noch Menschen für Menschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.