Website-Check für Gastrobetriebe

Gastronomiebetriebe aus Bamberg und Forchheim können sich jetzt bis 12. Juli 2019 für einen kostenlosen Website-Check bewerben. Die Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim – WiR GmbH – bietet dies in Zusammenarbeit mit der CIMA Beratung+Management GmbH an.

Die Ansprüche und das Nutzungsverhalten der Kunden verändern sich rasant. Die Informationseinholung im Vorfeld, aber auch die Reservierung, die Empfehlung und Inspiration durch schönes Bildmaterial auf Websites und Social Media-Kanälen sind gang und gäbe geworden. Ohne digitale Visitenkarte ist man quasi nicht mehr existent. Im Rahmen dieser kostenlosen Gastro-Online-Checks gilt es, ungenutzte Potentiale für die Kundengewinnung herauszuarbeiten. Die Maßnahme wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie finanziell unterstützt.

Wer Interesse hat, seine Online-Präsenz professionell  unter die Lupe nehmen zu lassen und seinen Betrieb in Bamberg oder Forchheim, Stadt oder Landkreis hat, kann sich bei der WiR unter tel. 0951/ 50 98 11 61 oder mit diesem Formular bis Freitag, 12. Juli 2019 anmelden, bzw. bewerben.

ADAC Tourismuspreis 2020 – Jetzt bewerben!

Aktuell läuft wieder die Ausschreibung für den Bayerischen Tourismuspreis, den der ADAC (Nord- und Südbayern) heuer in Kooperation mit der Bayern Tourismus Marketing GmbH und dem DEHOGA Bayern e.v. vergibt. Neben Ruhm und Ehre – braucht’s überhaupt mehr? – winkt dem Siegerangebot ein attraktives Marketing- und Kommunikationspaket zur weiteren Promotion. Letztes Jahr hat übrigens der Baumwipfelpfad Steigerwald den zweiten Preis gewonnen! Chapeau!

Bewerben können sich alle touristischen Leistungsträger – Unternehmen, Verbände, Vereine, Landkreise, Gemeinden, Kommunen, Privatpersonen, Netzwerke und Arbeitsgemeinschaften – mit Sitz in Bayern. Die Projekte sollten in Sachen Qualität, Service, Gästeorientierung, Kreativität, Nachhaltigkeit und Originalität hervorstechen und sich durch einen hohen Innovationsgrad auszeichnen. Dieses Jahr gibt es obendrein auch wieder den Sonderpreis Digitalisierung. Die Projekte müssen innerhalb der letzten drei Jahre installiert worden sein und bereits laufen, so dass ein messbarer Erfolg nachgewiesen werden kann. Dieses Fact-Sheet beinhaltet die Ausschreibungsunterlagen. Garniert werden sollten die Unterlagen mit aussagekräftigen Fotos, Videos, Power-Point-Präsentationen, Prospekten, was auch immer. Auch da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Nur wer wagt, gewinnt! Am 31. Juli ist Einsendeschluss!

Nationale Tourismusstrategie

P. Gauchat, Plakat für die SVZ, 1940 (c) Photoglob, Zürich

Klingt erstmal irgendwie martialisch: die nationale Tourismusstrategie! Aber keine Angst, es sind nur sog. „Eckpunkte“ der Bundesregierung. Sprich, das Quadrat – oder auch Vieleck – ist nun vorgegeben für die Entwicklung der Tourismuspolitik und jetzt geht es um die Befüllung. Wer sich schon einmal einlesen möchte, in welchem Rahmen sich die Ausmalung bewegen soll, der findet hier das Papier zur Tourismusstrategie der Bundesregierung aus dem BMWi, das im April vom Kabinett beschlossen wurde. Schön, dass die Bedeutung des Tourismus hervorgehoben wird und auch das Wörtchen Nachhaltigkeit öfters auftaucht.

Der Tourismus hat im Wirtschaftsgefüge schon einen besonderen Stellenwert, wie ich finde. Immer wenn ich in der Zeitung lese: „… verlagert die Firma XY ihre Produktion nach Z …“, oder: „… Stellenabbau bei ABC wegen Geschäftsrückgang …“, denke ich mir, dass der Tourismus halt doch einfach sichere und nicht-exportierbare Arbeitsplätze schafft. Ein unschlagbarer Vorteil.
Wie steht es so schön bei den Eckpunkten? Tourismus ist ein „people business“!
Man könnte auch sagen: Hier arbeiten immer noch Menschen für Menschen!

„Dein Bamberg! Eine Stadt voller Geschichte und Geschichten …“

Aktionstag der TKS-zertifizierten Bamberger Gästeführer am 7. April 2019
Die zertifizierten Bamberger Gästeführer laden die Bamberger Bürgerinnen und Bürger zu einem Aktionstag am Sonntag, den 7. April ein. Bei verschiedenen kostenlosen Kurzführungen können die Bamberger einmal ihre eigene Stadt aus dem Blickwinkel der Besucher Bambergs erleben – auf emotionale, unterhaltsame und begeisternde Weise.
Mehr als 100 Personen sind durch den BAMBERG Tourismus und Kongress Service als zertifizierte Gästeführer anerkannt und führen Besucher aus nah und fern auf Fränkisch, Hochdeutsch und in 15 Fremdsprachen durch die Stadt.

Als Angebot und kleines Dankeschön für Einheimische veranstalten die zertifizierten Bamberger Gästeführer am 7. April erstmals einen Aktionstag mit kostenlosen Kurzführungen zu verschiedenen Themen rund um den Alten Hafen, das Mühlenviertel, ETA Hoffmann und vieles mehr.

Hier finden Sie die komplette Übersicht aller Führungen.

Zwischen 11 und 15 Uhr finden jede halbe Stunde – außer um 14.00 Uhr -Führungen statt. Startpunkt ist die Tourist-Information in der Geyerswörthstraße 5. Die Kurzführungen dauern ca. 30 – 40 Minuten. Die Teilnehmerzahl je Führung ist beschränkt. Eine Voranmeldung unter info@bamberg.info und Tel. 2976 110 ist möglich.

Wer sind die TKS-zertifizierten Bamberger Gästeführer?

Seit 1996 bildet die Stadt Bamberg durch den Tourismus und Kongress Service Gästeführer und Gästeführerinnen in einem fünfmonatigen Lehrgang aus. Wer an dieser Weiterlesen

#JazuWeltoffenheit

Reisen überwindet Grenzen, baut Brücken, fördert Begegnung, Verständigung und Respekt zwischen Menschen und Kulturen. Und zwar ganz egal welcher Herkunft, Hautfarbe, Religion, Weltanschauung, sexueller Orientierung oder welchen Geschlechts.

Unter www.JazuWeltoffenheit.de geben nun bedeutende Unternehmen, Verbände und Organisationen aus dem Tourismus stellvertretend für die ganze Branche ein klares Bekenntnis zu Weltoffenheit und Toleranz und den Grundwerten unserer Gesellschaft ab.

Der BAMBERG Tourismus & Kongress Service steht vollumfänglich hinter diesem Aufruf.

Es ist eine Selbstverständlichkeit, unseren Gästen, aber auch unseren Mitarbeitenden mit Respekt und Freundlichkeit zu begegnen! Unsere Gäste kommen aus aller Welt und auch viele Mitarbeitende im Tourismus bringen ihre eigene Migrationsgeschichte mit ein und bereichern unsere Gesellschaft und den Kreis von Kolleginnen und Kollegen.

Unsere Gesellschaft – das sind übrigens wir alle! Alle, die wir hier leben! In unserer ganzen Vielfalt und Buntheit. Die Achtung der Würde des Menschen ist der Maßstab unserer Gesellschaft. Es bedarf sicherlich immer mal wieder einer kleinen Anstrengung und manchmal der Überwindung überkommener Vorurteile, auf allen Seiten, aber nur in einem weltoffenen, gastfreundlichen und toleranten Land kann Gemeinschaft funktionieren. Und der Tourismus ist auf eine solche Grundhaltung angewiesen, denn Tourismus heißt nicht nur schöne Landschaften und Städte, sondern vor allem und immer auch die Begegnung mit Menschen. Tourismus und Fremdenfeindlichkeit schließen sich aus!

Thementag Gastgewerbe

Der Thementag Gastgewerbe informiert kompakt über aktuelle Herausforderungen für Gastronomie und Hotellerie.
Folgende Themen stehen am 25. März 2019 ab 10.00 Uhr in den Räumen des BAMBERG Tourismus & Kongress Service auf der Tagesordnung:

  • Sterne, Siegel und Auszeichnungen – welche gibt es und wem nützen sie?
  • Fördermöglichkeiten für das Gastgewerbe
  • Genussregion Oberfranken – Kulinarik geschickt vermarkten
  • Nachfolgeregelungen im Gastgewerbe
  • Internationale Fachkräfte suchen und finden

Ab sofort können Sie sich zu der kostenfreien Veranstaltung der WiR – Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim unter https://wir-bafo.de/de/veranstaltungen  anmelden.
Den Flyer zur Veranstaltung können Sie sich hier ansehen.

Eine gute Gelegenheit zum Netzwerken ist obendrein das Gastgeber-Frühstück im Eckerts, wo Sie sich im gemütlichen Rahmen mit den Kolleginnen und Kollegen aus der Branche austauschen können.

Die Kooperation läuft!

Die Tourismuskooperation von Bamberg Stadt und Land – gemeinsam unterwegs seit 2010!

Fast war es so, als hätte man sich einfach mal in lockerer Runde zum gegenseitigen Schulterklopfen getroffen. Beim Thema des diesjährigen Offenen Forums Tourismus  waren sich alle Redner und Beteiligten einig, dass diese Kooperation wirklich gelebt wird und ausnehmend allen Partnern zum Vorteil gereicht, auf neu-deutsch: eine lupenreine win-win-Situation. Dass im Laufe des Nachmittags dann doch noch ein paar Problembereiche wie Verkehrsanbindung des Umlands an die Stadt oder das Ärgernis langwieriger Genehmigungsverfahren angesprochen wurden, tat dem allgemeinen Wohlfühlfaktor keinen Abbruch. Wurde doch damit in diesem Rahmen nur deutlich, dass es beileibe nicht mehr um das Ob, sondern in bestimmten Fragen nur noch um das Wie geht. Der Schulterschluss von Stadt und Land als EINE touristische Destination findet Anklang und kommt auch beim Kunden an – der Baumwipfelpfad und das Hotel Drei Kronen konnten dies als best-practice-Beispiele lebhaft bestätigen. Die parallel verlaufende positive Entwicklung der Übernachtungszahlen und die aufgezeigte Bedeutung des Wirtschaftsfaktors Tourismus in Stadt und Land sprechen für sich. Positiver Effekt der Veranstaltung war, dass der eine oder andere Teilnehmer an diesem Tag tatsächlich realisiert hat, was alles zusammen geht, was schon läuft und welche Vertriebsmöglichkeiten sich mit solch einer Kooperation eröffnen.
Wenn es bei einem Termin also ausnahmeweise mal um eine gut funktionierende und gelebte Kooperation geht, dann darf man sich bei der Gelegenheit schon auch mal gegenseitig auf die Schulter klopfen. Passiert ja viel zu selten heutzutage… Und spornt an, die Zusammenarbeit weiter zu vertiefen!

Wer es noch einmal genau nachlesen möchte – oder gar nicht da war – der findet hier einige der Infos in den Beiträgen zusammengefasst:
OFT 2018 – Präsentation
OFT 2018 – Rede Bürgermeister Lange
OFT 2018 – Rede Landrat Kalb

Offenes Forum Tourismus – „Mehrwert durch Kooperation!“

Stadt und Landkreis Bamberg laden zum Offenen Forum Tourismus (OFT) ein! Dass dies gemeinsam geschieht, kommt  nicht von ungefähr. Denn seit acht Jahren arbeiten der BAMBERG Tourismus & Kongress Service und die Wirtschaftsförderung des Landkreises Bamberg intensiv und erfolgreich an der touristischen Vermarktung der Region. Am 25. Oktober begrüßen Sie Bürgermeister Lange und Landrat Kalb sowie die Tourismusteams von Stadt und Land zu einer Veranstaltung unter dem Titel: „Tourismuskooperation Stadt & Land – Mehrwert für touristische Leistungsträger, Gäste und Bürger“. Erfahren Sie, wie auch Sie von dieser Kooperation profitieren können und wie Sie in diesem Netzwerk Ihre Wertschöpfung steigern können.

Was sich schon getan hat und was sich weiter entwickelt, best-practice-Beispiele und neue Vertriebsmodelle – das sind einige der Themen, die wir an diesem Nachmittag beleuchten.

Herzliche Einladung:

Offenen Forum Tourismus
am Donnerstag, 25. Oktober 2018, 16.00 Uhr
im BAMBERG Tourismus & Kongress Service
Geyerswörthstraße 5, 96047 Bamberg

Um Anmeldung wird gebeten!

Mit dem Erlebnisführer zum Erfolg!

Der Erlebnisführer 2019 steht in den Startlöchern! Mit einer Auflage von 200.000 Exemplaren und der parallelen Internetpräsenz aller Partner auf der touristischen Plattform www.bamberg.info ist er das zentrale Kommunikationsmedium zum Gast. Mit detailliertem Stadtplan und vielen Tipps zu Erlebnis- und Kulturangeboten, Restaurants, Bierkellern, Einkaufsmöglichkeiten und Ausflugstipps ins Bamberger Land ist der Erlebnisführer der unerlässliche Ratgeber für jeden Bamberg-Besuch. Wenn Sie sich für eine Beteiligung in diesem Medium interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns sehr über neue Partner, die unseren Gästen das breite Spektrum der Angebote in Bamberg und im Bamberger Land näherbringen.
Unten stehend finden Sie alle Informationen, ein Buchungsformular und eine pdf-Version des 2018er Erlebnisführers zur Ansicht.
Wenn Sie Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung:
Michael Heger, Tel. 0951 2976410, marketing@bamberg.info.
Buchungsschluss ist der 10. Oktober 2018
Erlebnisführer 2019 – Das Mediadatenblatt
Erlebnisführer 2019 – Buchungsformular für Neueinträge
Erlebnisführer Bamberg 2018 zur Ansicht

Wirtschaftsfaktor Tourismus in Bamberg

330 Mio € Bruttoumsatz jährlich durch den Tourismus in Bamberg – und daraus resultierend ein Einkommensbetrag von 153 Mio €. Das entspricht einem Beschäftigungsäquivalent von rund 6.000 Vollzeitarbeitsstellen – das ist stark!
Klar, Zahlen sind nicht alles, aber es ist doch interessant zu sehen, welche Bedeutung der Tourismus im Wirtschaftsgefüge dieser Stadt mittlerweile hat. Und von diesen Einnahmen profitieren wir alle, das zeigt die Studie gut auf. Denn auch wenn z.B. das Gastgewerbe mit knapp der Hälfte der Einnahmen auf Platz 1 steht, so geben Hotels und Restaurants ihr Geld ja auch wieder aus! Zum einen in Form von Gehältern für die eigenen Angestellten und zum anderen in Form von Geldern, die weiterfließen an lokale Handwerksbetriebe, Gemüsehändler, Stadtwerke, Metzgereien, Reinigungskräfte, Steuerberater, Photographen, Gärtner, Brauereien, Werbeagenturen etc. Das ist die sogenannte zweite Umsatzstufe derer, die mittelbar am Tourismus profitieren.
Die ganze 2017er Studie des dwif zum Wirtschaftsfaktor Tourismus in Bamberg finden Sie hier!

Dieses Mal haben wir auch einen „Erklärfilm“ dazu hergestellt. Schauen Sie doch mal rein, da sind die wichtigsten Fakten auf lockere Art und Weise in eine kleine Geschichte verpackt!