#JazuWeltoffenheit

Reisen überwindet Grenzen, baut Brücken, fördert Begegnung, Verständigung und Respekt zwischen Menschen und Kulturen. Und zwar ganz egal welcher Herkunft, Hautfarbe, Religion, Weltanschauung, sexueller Orientierung oder welchen Geschlechts.

Unter www.JazuWeltoffenheit.de geben nun bedeutende Unternehmen, Verbände und Organisationen aus dem Tourismus stellvertretend für die ganze Branche ein klares Bekenntnis zu Weltoffenheit und Toleranz und den Grundwerten unserer Gesellschaft ab.

Der BAMBERG Tourismus & Kongress Service steht vollumfänglich hinter diesem Aufruf.

Es ist eine Selbstverständlichkeit, unseren Gästen, aber auch unseren Mitarbeitenden mit Respekt und Freundlichkeit zu begegnen! Unsere Gäste kommen aus aller Welt und auch viele Mitarbeitende im Tourismus bringen ihre eigene Migrationsgeschichte mit ein und bereichern unsere Gesellschaft und den Kreis von Kolleginnen und Kollegen.

Unsere Gesellschaft – das sind übrigens wir alle! Alle, die wir hier leben! In unserer ganzen Vielfalt und Buntheit. Die Achtung der Würde des Menschen ist der Maßstab unserer Gesellschaft. Es bedarf sicherlich immer mal wieder einer kleinen Anstrengung und manchmal der Überwindung überkommener Vorurteile, auf allen Seiten, aber nur in einem weltoffenen, gastfreundlichen und toleranten Land kann Gemeinschaft funktionieren. Und der Tourismus ist auf eine solche Grundhaltung angewiesen, denn Tourismus heißt nicht nur schöne Landschaften und Städte, sondern vor allem und immer auch die Begegnung mit Menschen. Tourismus und Fremdenfeindlichkeit schließen sich aus!

Thementag Gastgewerbe

Der Thementag Gastgewerbe informiert kompakt über aktuelle Herausforderungen für Gastronomie und Hotellerie.
Folgende Themen stehen am 25. März 2019 ab 10.00 Uhr in den Räumen des BAMBERG Tourismus & Kongress Service auf der Tagesordnung:

  • Sterne, Siegel und Auszeichnungen – welche gibt es und wem nützen sie?
  • Fördermöglichkeiten für das Gastgewerbe
  • Genussregion Oberfranken – Kulinarik geschickt vermarkten
  • Nachfolgeregelungen im Gastgewerbe
  • Internationale Fachkräfte suchen und finden

Ab sofort können Sie sich zu der kostenfreien Veranstaltung der WiR – Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim unter https://wir-bafo.de/de/veranstaltungen  anmelden.
Den Flyer zur Veranstaltung können Sie sich hier ansehen.

Eine gute Gelegenheit zum Netzwerken ist obendrein das Gastgeber-Frühstück im Eckerts, wo Sie sich im gemütlichen Rahmen mit den Kolleginnen und Kollegen aus der Branche austauschen können.

Die Kooperation läuft!

Die Tourismuskooperation von Bamberg Stadt und Land – gemeinsam unterwegs seit 2010!

Fast war es so, als hätte man sich einfach mal in lockerer Runde zum gegenseitigen Schulterklopfen getroffen. Beim Thema des diesjährigen Offenen Forums Tourismus  waren sich alle Redner und Beteiligten einig, dass diese Kooperation wirklich gelebt wird und ausnehmend allen Partnern zum Vorteil gereicht, auf neu-deutsch: eine lupenreine win-win-Situation. Dass im Laufe des Nachmittags dann doch noch ein paar Problembereiche wie Verkehrsanbindung des Umlands an die Stadt oder das Ärgernis langwieriger Genehmigungsverfahren angesprochen wurden, tat dem allgemeinen Wohlfühlfaktor keinen Abbruch. Wurde doch damit in diesem Rahmen nur deutlich, dass es beileibe nicht mehr um das Ob, sondern in bestimmten Fragen nur noch um das Wie geht. Der Schulterschluss von Stadt und Land als EINE touristische Destination findet Anklang und kommt auch beim Kunden an – der Baumwipfelpfad und das Hotel Drei Kronen konnten dies als best-practice-Beispiele lebhaft bestätigen. Die parallel verlaufende positive Entwicklung der Übernachtungszahlen und die aufgezeigte Bedeutung des Wirtschaftsfaktors Tourismus in Stadt und Land sprechen für sich. Positiver Effekt der Veranstaltung war, dass der eine oder andere Teilnehmer an diesem Tag tatsächlich realisiert hat, was alles zusammen geht, was schon läuft und welche Vertriebsmöglichkeiten sich mit solch einer Kooperation eröffnen.
Wenn es bei einem Termin also ausnahmeweise mal um eine gut funktionierende und gelebte Kooperation geht, dann darf man sich bei der Gelegenheit schon auch mal gegenseitig auf die Schulter klopfen. Passiert ja viel zu selten heutzutage… Und spornt an, die Zusammenarbeit weiter zu vertiefen!

Wer es noch einmal genau nachlesen möchte – oder gar nicht da war – der findet hier einige der Infos in den Beiträgen zusammengefasst:
OFT 2018 – Präsentation
OFT 2018 – Rede Bürgermeister Lange
OFT 2018 – Rede Landrat Kalb

Offenes Forum Tourismus – „Mehrwert durch Kooperation!“

Stadt und Landkreis Bamberg laden zum Offenen Forum Tourismus (OFT) ein! Dass dies gemeinsam geschieht, kommt  nicht von ungefähr. Denn seit acht Jahren arbeiten der BAMBERG Tourismus & Kongress Service und die Wirtschaftsförderung des Landkreises Bamberg intensiv und erfolgreich an der touristischen Vermarktung der Region. Am 25. Oktober begrüßen Sie Bürgermeister Lange und Landrat Kalb sowie die Tourismusteams von Stadt und Land zu einer Veranstaltung unter dem Titel: „Tourismuskooperation Stadt & Land – Mehrwert für touristische Leistungsträger, Gäste und Bürger“. Erfahren Sie, wie auch Sie von dieser Kooperation profitieren können und wie Sie in diesem Netzwerk Ihre Wertschöpfung steigern können.

Was sich schon getan hat und was sich weiter entwickelt, best-practice-Beispiele und neue Vertriebsmodelle – das sind einige der Themen, die wir an diesem Nachmittag beleuchten.

Herzliche Einladung:

Offenen Forum Tourismus
am Donnerstag, 25. Oktober 2018, 16.00 Uhr
im BAMBERG Tourismus & Kongress Service
Geyerswörthstraße 5, 96047 Bamberg

Um Anmeldung wird gebeten!

Mit dem Erlebnisführer zum Erfolg!

Der Erlebnisführer 2019 steht in den Startlöchern! Mit einer Auflage von 200.000 Exemplaren und der parallelen Internetpräsenz aller Partner auf der touristischen Plattform www.bamberg.info ist er das zentrale Kommunikationsmedium zum Gast. Mit detailliertem Stadtplan und vielen Tipps zu Erlebnis- und Kulturangeboten, Restaurants, Bierkellern, Einkaufsmöglichkeiten und Ausflugstipps ins Bamberger Land ist der Erlebnisführer der unerlässliche Ratgeber für jeden Bamberg-Besuch. Wenn Sie sich für eine Beteiligung in diesem Medium interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns sehr über neue Partner, die unseren Gästen das breite Spektrum der Angebote in Bamberg und im Bamberger Land näherbringen.
Unten stehend finden Sie alle Informationen, ein Buchungsformular und eine pdf-Version des 2018er Erlebnisführers zur Ansicht.
Wenn Sie Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung:
Michael Heger, Tel. 0951 2976410, marketing@bamberg.info.
Buchungsschluss ist der 10. Oktober 2018
Erlebnisführer 2019 – Das Mediadatenblatt
Erlebnisführer 2019 – Buchungsformular für Neueinträge
Erlebnisführer Bamberg 2018 zur Ansicht

Wirtschaftsfaktor Tourismus in Bamberg

330 Mio € Bruttoumsatz jährlich durch den Tourismus in Bamberg – und daraus resultierend ein Einkommensbetrag von 153 Mio €. Das entspricht einem Beschäftigungsäquivalent von rund 6.000 Vollzeitarbeitsstellen – das ist stark!
Klar, Zahlen sind nicht alles, aber es ist doch interessant zu sehen, welche Bedeutung der Tourismus im Wirtschaftsgefüge dieser Stadt mittlerweile hat. Und von diesen Einnahmen profitieren wir alle, das zeigt die Studie gut auf. Denn auch wenn z.B. das Gastgewerbe mit knapp der Hälfte der Einnahmen auf Platz 1 steht, so geben Hotels und Restaurants ihr Geld ja auch wieder aus! Zum einen in Form von Gehältern für die eigenen Angestellten und zum anderen in Form von Geldern, die weiterfließen an lokale Handwerksbetriebe, Gemüsehändler, Stadtwerke, Metzgereien, Reinigungskräfte, Steuerberater, Photographen, Gärtner, Brauereien, Werbeagenturen etc. Das ist die sogenannte zweite Umsatzstufe derer, die mittelbar am Tourismus profitieren.
Die ganze 2017er Studie des dwif zum Wirtschaftsfaktor Tourismus in Bamberg finden Sie hier!

Dieses Mal haben wir auch einen „Erklärfilm“ dazu hergestellt. Schauen Sie doch mal rein, da sind die wichtigsten Fakten auf lockere Art und Weise in eine kleine Geschichte verpackt!

Ihr Betrieb im Reisekatalog 2019!

Das Unterkunftsverzeichnis für Hotels und Privatquartiere in Bamberg und im Bamberger Land für 2019 steht an. Trotz booking, hrs und hotel.de bauen immer noch sehr viele Besucher auf unsere offizielle und verlässliche Zusammenstellung der Hotels und Ferienwohnung, sowohl in der gedruckten Form, als auch online. Insofern ist das UV eine in hohem Maße sinnvolle und unerlässliche  Investition, auch für Ihren Betrieb!
Die Ausschreibung für Ihre Beteiligung wurde mit den entsprechenden Unterlagen bereits an alle Partnerbetriebe versandt. Neue Betriebe und solche, die in den letzten Jahren nicht mit dabei waren, können sich die Unterlagen zur Datenerhebung samt Auftrag hier herunterladen. Auch die diesjährige 2018er Version steht unten zur Ansicht, damit Sie sich ein Bild davon machen können. Rückmeldeschluss ist der 31.7.2018. Wenn Sie Fragen haben stehen wir Ihnen unter presse@bamberg.info und Tel.: 0951 2976 420 gerne zur Verfügung.

Unterkunftsverzeichnis Erhebungsbogen 2019
Unterkunftsverzeichnis Auftragsformblatt 2019
Reisekatalog Bamberg 2018 mit Hotels und FeWos

Studie zum Kulturtourismus

Kulturreisende sind eine hochinteressante und vielreisende Zielgruppe mit Wachstumspotential. Selbst Menschen, die in ihrem Alltag kaum kulturell aktiv sind, nehmen sich im Urlaub Zeit für Kultur. Die nun vorliegende Studie gibt Einblicke in die Praxis und die Zusammenarbeit von Kultur- und Tourismusakteuren. Das Institut für Kulturmanagement an der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg und die projekt2508 GmbH lassen in ihrer empirischen Studie beide Partner zu Wort kommen. Die Studie zeigt nach einer Bestandsaufnahme des jeweiligen Stellenwertes und der gegenseitigen Wertschätzung von Kunst, Kultur und Tourismus auch zukünftige Kooperationsmöglichkeiten auf sowie Verbesserungspotential in der Zusammenarbeit, wo und wie also der Schulterschluss zwischen Kultur und Tourismus funktionieren kann.

Kulturtourismusstudie 2018

DSGVO – Datenschutzgrundverordnung

Und gleich nochmal, weil’s so schön ist: Datenschutzgrundverordnung. Wahrlich, ein tolles Wort! Aber dahinter verbirgt sich einiges an Sprengstoff, und zwar für uns alle. Der DTV hat, besonders mit Blick auf touristische Betriebe, einen gut lesbaren Beitrag veröffentlicht, in der die wesentlichen Änderungen  zusammengefasst sind – zumindest ist das eines der wenigen Schriftstücke zu diesem Thema, in dem ich alles auf Anhieb verstanden habe…
Es enthält nicht das genaue „Wie“ aber legt dar, in welchen Bereichen Sie tätig werden müssen. Denn am 25.Mai läuft die Übergangsfrist aus! Ist es nicht schön, dass alle anderen auch immer erst auf den letzen Drücker aktiv werden? Auch so einer von meinen Lieblingsfachbegriffen: Prokrastination!
Hier geht’s zum Papier des DTV zur Datenschutzgrundverordnung

Gärtnerstadt Bamberg – Schützen durch Unterstützen!

Eine ausgefallene Möglichkeit, die Gärtnerstadt zu fördern, bietet sich in der Unterstützung eines neuen Buches, das Mitte Mai 2018 auf den Markt kommt und die Welt der Bamberger Gärtner in den Blick nimmt. In „Nicht nur Süßholzraspler und Zwiebeltreter“ aus dem Verlag sehdition erzählen Gärtnerinnen und Gärtner aus ihrem Beruf und von ihrer Berufung, wunderbar in großformatigen Bildern und einfühlsamen Interviews in Szene gesetzt, und werben so für ihre Traditionen und für die Qualität handwerklicher Arbeit.
Natürlich können Sie das Buch oder die DVD mit einem filmischen Portrait ab 14. Mai auch kaufen, auch bei uns in der Tourist Info. Aber im Vorfeld können Sie die Macher dieser aufwändigen Produktion bei ihrer Crowdfunding-Aktion unterstützen und Ihren Beitrag dazu leisten, dass die Botschaft der Gärtnerszunft in der Welterbestadt auch weiter kräftig getrommelt wird, und der Aufwand für solche hochwertigen Projekte auch honoriert wird.
Hier geht’s zum Crowdfunding!