Corona – Die Ampel schaltet auf Rot!

Tja, das mit dem Gelb hat jetzt nicht sooo lange angehalten. 48 Stunden, um genau zu sein. Aber auch bei echten Ampeln ist Gelb ja eigentlich nur die Durchgangsfarbe. Ab Dienstag, 9. November, gilt also bayernweit die Ampelphase „Rot“.

Das hat folgende Konsequenzen:

Einrichtungen und Veranstaltungen, die sonst nach 3G-Regeln zugänglich sind, sind ab sofort nur noch nach 2G zugänglich, also ausschließlich für Geimpfte und Genesene, nicht mehr für Getestete. Dies gilt somit für den ganzen Bereich der kulturellen Einrichtungen, für Museen, Theater, Konzerte, Kino, für Veranstaltungen, für Sport- und Freizeiteinrichtungen, immer mit dem Fokus auf Angeboten, die in Innenräumen passieren. Wenn ich nach dem gehe, was seit diesem Sommer galt und mir explizit vom Ministerium so mitgeteilt wurde, dann bleiben normale Stadtführungen an der frischen Luft also weiterhin davon ausgenommen, außer sie haben Innenanteile mit dabei.

Gastronomie und das Beherbergungswesen bleiben, wie auch schon in der gelben Ampelphase, 3Gplus verpflichtet – und ja, auch die Friseure und andere „körpernahen Dienstleistungen“ bleiben über 3Gplus zugänglich. In Hochschulen, außerschulischen Bildungsangeboten einschließlich der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie in Bibliotheken und Archiven gilt weiterhin die Zugangsmöglichkeit auch mit Schnelltest (3G).

Neu ist nun auch die Zugangsregelung 3G für alle Betriebe mit mehr als 10 Mitarbeitenden oder für Mitarbeitende mit Kontakt zu weiteren Personen, egal ob Kunden, andere Beschäftigte oder sonstige Personen. Das gilt allerdings nicht für den Handel und den ÖPNV. Ein einfacher Schnelltest, mindestens zweimal pro Woche ist dafür vorgesehen. Es ist leider noch unklar, ob diesen Test die Mitarbeitenden vor Ort unter Aufsicht mit einem Schnelltest ableisten können, ob diese vom Arbeitgeber bezahlt werden oder ob die Mitarbeitenden mit einem offiziellen Schnelltestergebnis bereits ankommen müssen. Von diesem Testnachweis kann sich nur befreien, wer alternativ den Impf- oder Genesenenstatus nachweisen kann. Wir freuen uns schon auf diese spannende Gratwanderung entlang des datenschutz- und arbeitsschutzrechtlichen Todesstreifens, auf die wir uns nun begeben dürfen ….

Grün, gelb, rot, ja, so eine Ampel hat nur diese drei Farben. Wer sich jetzt fragt, ob wir damit schon das Ende der Fahnenstange, äh, also der Ampel, erreicht haben für diesen Winter, dem sei aus sicherem 1,5 Meter Abstand zugerufen, Corona hat bisher noch immer ein weiteres Ass im Ärmel gehabt, und der Winter ist lang, und die Impfquote ist immer noch zu niedrig. Aber der Erfindungsreichtum unserer Staatsregierung, auf die weiteren Kapriolen von Corona entsprechend zu reagieren, ist auch unermesslich. Ich sehe sie schon vor mir, die AMPELplus! Oder auch nur die Coronaampelergänzungsfarben in der Steigerung Bordeauxrot, Burgund und Schwarzrot …

Und zum Schluss nochmal was Ernstes: Schauen Sie doch mal hier rein: https://www.stmgp.bayern.de/veranstaltungen/offene-impfstunden-im-impfzentrum-bamberg-mo-fr-830-1300/ Jeden Tag! 8.30 – 13 Uhr! Impfen, ohne Voranmeldung! Und mittwochs sogar bis 19 Uhr! Bitte teilen Sie diesen Link mit allen Menschen, die Sie kennen, die vielleicht doch noch nicht ganz abgeschlossen haben mit der Sache und guten Argumenten für eine Impfung zugänglich sein könnten, sich und andere durch eine Impfung zu schützen. Vielleicht in Kombi mit dieser Seite: https://www.zusammengegencorona.de/impfen/aufklaerung-zum-impftermin/10-gruende-sich-jetzt-gegen-das-coronavirus-impfen-zu-lassen/. Es macht ja keinem von uns Spaß, Menschen von der Kultur auszuschließen, von Sport und Freizeit! Wenigstens versuchen müssen wir es doch, das gemeinsam noch zu packen!